Erste Beichte

 

lange habe ich nichts verstanden von den Steinen. Ehrlich gesagt, war mir ihr Charme völlig egal.
Ich beichte es heute mit Erstaunen, da sie seit fast 2 Jahren buchstäblich mein Atelier erobert haben! So radikal, dass ich mit den Leinwänden in ein neues Atelier ziehen musste.
Denn auf den fantastischen Landschaften zu malen, die geschnittener Jaspis, Marmor und Achat darbieten, ist ein heftiges Vergnügen, eine harte Droge mit bezaubernden Genuss. Es ist keine Kleinigkeit mit den Erdkräften zu spielen. Wie sagte Roger Caillois : „Wenn sie jemanden gepackt haben, lassen sie nicht mehr los!"
Ich hoffe, dass dieser Blog vor allem unterhält, aber auch dass die Texte Euch die faszinierende Welt der Mineralien durch Notizen meiner Launen, Hoffnungen und Nöte, näherbringen.

Forsetzung folgt...

Pierre de Mougins

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.